windelhosen wickelkommode

Windelhosen – der Wahre Komfort für Ihr Baby

Ist es nun endlich so weit und das Kleine ist geboren, dann kann die Wickelei beginnen. Welche kleine Dame oder welcher kleine Herr braucht sie nicht: eine Windel. Doch was tun als Eltern, denn es gibt auf dem Markt ein Angebot von unzähligen Windeln und auch Windelhosen. Es dauert zwar neun Monate, bis das kleine Wesen endlich das Licht der Welt erblickt, trotzdem bedarf es, gerade im Hinblick auf die Auswahl der richtigen Art der Windel, eine gewisse Vorbereitungs- und Informationszeit.

Eine herkömmliche Windel besteht außen aus Polyethylen und innen aus einem Kern aus Zellstoffmaterial, der dazu dient Flüssigkeit aufzusaugen. Nach der Benutzung gelangen diese Windeln in den Müll. Eine sogenannte Mehrwegwindel hingegen ist eine Windel, die mehrmals benutzt wird und waschbar ist. Doch für welche Art sollten sich die jungen Elternentscheiden? Welche Unterschiede, sei es im Material, in der Größe, in der Handhabung und auch im Bereich des Preises gibt es auf dem Markt? Um genau diese Fragen aus dem Weg zu räumen, hier ein paar Fakten und Erläuterungen.

 

Einwegwindeln – Und Ihr Müll wird bald aus allen Nähten platzen

windelhosen wickelkommodeEine Einwegwindel scheint zunächst als sehr praktisch, weil diese einmal benutzt wird und anschließend ihre restlichen Tage im Müll verbringt. Die Handhabung hier ist sehr leicht. Die Windel einfach anlegen, die zwei seitlichen Laschen entfernen und vorne festkleben. Aber der entscheidende Nachteil einer solchen „Plastikwindel“ liegt eindeutig und 100 prozentig auf der Hand. Die Windel ist aus Kunststoff und gerade eine solche Art von Material kann auf der zarten Babyhaut sehr reizen. Oft führt diese zu einer sogenannten Windeldermatitis. Das bedeutet, dass die Haut des Kleinen an den Stellen der Windel stark gereizt ist. Es führt zu einem Wundsein der Haut in diesem Bereich. Hier gibt es Windeln, die in Bezug auf die Umwelt freundlicher sind, aber dennoch als Restmüll entsorgt werden müssen. Und der Restmüll wird, dass wissen wir alle, leider Gottes verbrannt. Das führt zu keinem Abbau der biologisch ist.

 

Mehrwegwindeln – Was ist das eigentlich?

 

Früher, aber natürlich auch noch heutzutage werden Stoffwindeln benutzt. Diese lassen sich waschen und können wieder verwendet werden. Bei dieser Art der Windel gibt es bereits aus diesen Gründen erhebliche Vorteile gegenüber einer Windel zum Wegwerfen aus Plastik. Der Nachteil ist allerdings der, dass eine Stoffwindel zusammengelegt werden muss und auch bei einem Wechsel der Windel stets richtig angepasst werden sollte, da diese sonst nicht richtig sitzt. Früher verwandte man hier die Windel aus Mull- oder Moltontüchern. Diese Anwendung kommt jetzt nicht mehr so häufig vor, weil sich auch auf diesem Gebiet einiges in Sachen Weiterentwicklung getan hat.

 

Windelhosen – eine alte Tradition völlig neu verpackt

 

Nicht mehr zum Binden und Knoten, sondern sogar mit Druckknöpfen oder auch Klett gibt es sie schon: die Windelhosen. Heutzutage sind diese so entwickelt, dass sie Ihrem Baby genau passen werden. Sie müssen nicht ewig an ihnen hin- und herziehen, bis die Windel richtig sitzt, denn die Windelhosen lassen sich schnell hinaufziehen und sitzen aus diesem Grund schnell an der richtigen Stelle. Wie eine Windel aus Plastik, verfügen die Windelhosen entweder wie bereits erwähnt über einen Druckknopf oder einen Streifen, der mit Klett die Hosen zusammenhält.

 

Verschiedene Arten von Windelhosen

 

Windelhosen mit Klett:

Erhältlich ist solch eine Überhose in den unterschiedlichsten Größen von drei bis sechs Kilogramm, fünf bis zehn Kilogramm, neun bis fünfzehn Kilogramm oder einer Größe von über vierzehn Kilogramm an Körpergewicht Ihres Kindes. Diese Windelhosen lassen sich problemlos mit einer herkömmlichen Stoffwindeln tragen, indem diese über die andere gezogen wird. Sie verfügt über einen Schutz an der Seite, der verhindert, dass Flüssigkeit ausläuft. Der Kern dieser Windel ist wasserundurchlässig. Zu schließen ist diese Art der Windel mit Klett. Nach dem Waschen, bei 60 Grad möglich, ist diese Art der Hose schnell wieder getrocknet.

Windelhosen zum Baden:

Diese Variante der Hosen bestehen zu 100 Prozent aus Polyester. Erhältlich bereits für die Allerkleinsten, bis hin zu großen Größen auch in unterschiedlichen tollen Designs. Solch eine Hose verfügt meist über einen Gummizug oben und wird dem Kind einfach wie eine herkömmliche Hose hinaufgezogen.

Trainingshosen:

Hierbei handelt es sich um sogenannte Übungshosen, die wie ein Schlüpfer an und auch wieder ausgezogen werden. Sie dienen dazu, dass das Kind komplett trocken wird. Gerät der ein oder andere Tropfen doch noch in die Hose, ist aufgrund einer Innenfläche, die wasserabweisend ist, für Sicherheit gesorgt. Auch diese Art der Windelhosen lassen sich waschen, und zwar bei 40 Grad und im Trockner trocknen. Das Design einer solchen Trainingshose ist umwerfend. Für jeden ist mit Sicherheit das passende Modell dabei. Das Material ist eine Mischung aus Baumwolle und anderem Gewebe.

Windelhosen mit Druckknopf:

Anzuziehen wie eine Unterhose, jedoch zum Beispiel aus PVC oder anderem weicherem Material mit Knöpfen zum Andrücken und damit schließen.

Gummihosen:

Fast so ähnlich wie eine Windelhose zum Baden oder eine Stoffwindel. Ausgestattet sind diese Hosen mit einem Bund, der zu verstellen ist. Des Weiteren besitzt die Hose ein Gummi an den Beinen, welches extrem angenehm auf der Haut Ihres Kindes zu tragen ist. Auch dieses Produkt ist haltbar durch die Möglichkeit des Waschens. Das Material einer Gummihose ist Vinyl. Hierbei handelt es sich um eine Art Kunststoff.

 

Vorteile:

 

  • Das Produzieren von Müll wird drastisch verringert.
  • Durch eine waschbare Variante der Windel wird viel Geld gespart.
  • Sehr umweltfreundlich
  • Die Bewegungsfreiheit ist in einem Produkt dieser Art viel größer, als in einer herkömmlichen Windel
  • Das Design einer modernen Windel aus Stoff oder auch Kunststoff ist viel schöner als eine Windel aus Plastik.
  • Ins Innere der Hose kommt eine weiche Einlage, die in keinster Weise ein Drücken verursacht.

 

Fazit

 

Wenn Sie Windelhosen benutzen, erleben Sie zusammen mit Ihrem Kind das absolut Perfekte, wenn es um das Thema Windeln geht. Nicht nur für den Po Ihres Kleinen ein Highlight, sondern genauso für Ihren Geldbeutel.

 

 

 


Kommentar schreiben

*

Noch keine Kommentare